Überspringen zu Hauptinhalt
WEBSHOP +41 (0)26 422 39 20 info@wls.ch

Entwicklung eines bioakustischen Wildwarnsystems für Bahnstrecken

Auf gewissen Abschnitten des Eisenbahnstreckenetzes, sogenannten Hotspots, kommt es immer wieder zu Kollisionen mit Wildtieren. Aufgrund des Geländes, einer kurvigen Streckenführung und dort wo Wildtierwanderachsen Bahnlinien queren, besteht besonders grosses Gefahrenpotenzial. Die meisten Wildtiere können die Gefahr, die von einem heranrollenden Zug ausgeht, nicht instinktiv erkennen. Um den Bahnverkehr sowohl für Wildtiere als auch für Bahnbetreiber sicherer zu gestalten, sind Maßnahmen erforderlich, welche Wildtierunfälle auf diesen Streckenabschnitten reduzieren. Im vorliegenden Projekt wird eine bioakustische Wildtierwarnanlage entwickelt und deren Wirksamkeit mit Hilfe von Wärmebildkameras analysiert und dokumentiert. Im ersten Studienjahr wird die Ausgangssituation ohne Warnanlage erfasst, um herauszufinden wann und wo, welche Tierarten die Bahnlinie queren. Anhand der Wärmebildvideos können auch Aussagen zum Verhalten der Tiere im Bereich der Bahngleise gemacht werden.


Wärmebilder von einem Reh und einer Wildschweinrotte beim Überqueren der Gleise.

Das bioakustische Wildwarnsystem wird im zweiten Studienjahr installiert und seine Wirksamkeit evaluiert. Das System besteht aus Lautsprechern, die entlang der Strecke installiert werden. Auf beiden Seiten des Abschnitts sind Sensoren angebracht, die herannahende Züge erkennen. Sie senden ein Signal an die Lautsprecher, um einen bioakustischen Alarm auszulösen bevor der Zug vorbeifährt. Beim bioakustischen Alarm handelt es sich um artspezifische Laute und Warnsignale. Die Tiere werden so „in ihrer eigenen Sprache“ auf eine drohende Gefahr aufmerksam gemacht und haben genügend Zeit sich aus der Gefahrenzone zu entfernen.

bioakustische wildtierwarnanlage
Bioakustische Wildtierwarnanlage mit Lautsprechern, die Tiere vor herannahenden Zügen warnen.

Ein Rehbock reagiert auf die Warnlaute und bringt sich frühzeitig vor der Zugsdurchfahrt in Sicherheit.

 

Fernsehbeitrag zur Wildtierwarnanlage vom 03.06.2022 in der SRF Tagesschau.

An den Anfang scrollen